Panel öffnen/schließen

Abfall und Wertstoffe

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Ver- und Entsorgung von Abfall und Wertstoffen.

Abfallwirtschaft

Die Abfallbewirtschaftung ist Aufgabe des Landkreises Haßberge. Hierfür wurde ein Abfallwirtschaftsbetrieb gegründet.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb unterhält in Wonfurt das Kreisabfallzentrum. Informationen über die Abfallwirtschaft erhalten Sie von eigenen Abfallberatern des Abfallwirtschaftsbetriebes. Auf der Homepage der Abfallwirtschaft des Landkreises erfahren Sie alles Wissenswerte über die Abfallvermeidung, die Abfallbeseitigung und Wiederverwertung sowie zu den Gebühren.

Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Haßberge – Abfallberatung

Zwerchmaingasse 14, 97437 Haßfurt
09521 27-142
Website besuchen

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 8.30-12.30 Uhr
Do. auch 14.00-17.00 Uhr

Außerdem am Nachmittag nach telefonischer Vereinbarung.

Kreisabfallzentrum Wonfurt

09521 3724

Öffnungszeiten Kreisabfallzentrum, einschließlich Wertstoffhof:
Mo., Di., Mi., Fr. 8.00-12.00 Uhr und 12.45-16.00 Uhr
Aktuell während der Sommerzeit:
Do. 8.00-12.00 Uhr und 12.45-17.30 Uhr
Weiterhin: Wertstoffhof im Kreisabfallzentrum:
Sa. 9.00-12.00 Uhr

Die wichtigsten Informationen lesen Sie bitte in Ihrem Abfallkalender. Hier finden Sie auch die Termine für die Leerung der Altpapiertonne.

Wertstoffhof in Untersteinbach

Das Wertstoffhofsystem im Landkreis Haßberge dient als ortsnahe Anlaufstelle zur Entsorgung von Verpackungen sowie vielen weiteren Wertstoffen und Abfällen. Die Sortierkriterien orientieren sich an der Wiederverwertung. Seit nunmehr 15 Jahren erfassen der Landkreis und die Gemeinden die Verpackungswertstoffe auf den Wertstoffhöfen. Die Materialeigenschaften der Verpackungen, sei es Glas, Aluminium, Papier, Weißblech oder Kunststoff, bleibt weitgehend erhalten und stehen damit für eine weitere Nutzung zur Verfügung - vorausgesetzt, sie werden immer wieder auf dem Wertstoffhof abgegeben. Mit diesem Konzept spart man die teure Entsorgung als Hausmüll und der Wirtschaft stehen sie wieder als Rohstoff zur Verfügung. Man leistet so einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz.
Der Wertstoffhof der Gemeinde Rauhenebrach befindet sich im Bauhof in Untersteinbach. Die Öffnungszeiten sind so gewählt, dass der Besuch bequem nach Feierabend stattfinden kann.

Wertstoffhof Untersteinbach

09521 27-142
09521 3724

Öffnungszeiten:

Winterzeit:
Di. u. Fr. 15.00-16.30 Uhr
Sa. 8.00 - 12.00 Uhr

Sommerzeit:
Di. u. Fr. 17.00-18.30 Uhr
Sa. 8.00-12.00 Uhr

Was können Sie abgeben?
SortierbezeichnungBeispiele
Aluminium/AluverbundSchokoladenverpackung, Kakaopulverkarton, Fertigsuppenverpackung, Alufolie
DosenObst-/Gemüsedosen, Fischdosen, Getränkedosen, Kronenkorken
GetränketütenKartonagen von Milch, Saft, Apfelmus, Sahne
Glas, farbig getrenntFlaschen, Konservengläser
Kunststoff-FlaschenVerpackungen von Körperpflegemittel, Waschmittel, Haushaltsreiniger, Ketchup, PET-Flaschen
Kunststoff-Folien, größer Format DIN A4 (20x30 cm)Plastiktüten, Düngemittelsäcke, Einschweißfolien
MischkunststoffeJoghurtbecher, Plastikschalen für Obst, Pralinenschachteleinsätze, Kanister, Farbeimer restentleert
Papier/PappeZeitungen, Illustrierte, Kartonagen, Schachteln
Styroporchips
StyroporformteileElektrogeräteverpackungen
Weiterhin
Altholz (Hausrat)defekte Schränke, Tische, Stühle
Altmetall/SperrmüllschrottFahrrad, Waschmaschine, Gussbadewanne, Metalldachrinne
DruckerpatronenPatronen von Tintenstrahldruckern
Elektro- und ElektronikschrottRadiogeräte, Fernseher, Monitore, Handys
Grüngut Heckenschnitt (im Frühjahr und im Herbst)
HaushaltsbatterienKnopfzellen
Kabelabfälle
KorkenSektflaschen-/Weinflaschen-Naturkorken
Leuchtstoffröhren
SperrmüllTeppich, Polstergarnitur defekt, Blumenkästen Kunststoff
TonerToner von Laserdruckern, Kopierer
unverwertbarer BauschuttGipskartonplatten, Heraklithplatten, Fehlböden
verwertbarer BauschuttBetonreste, Mauerreste, Ziegelbruch
Regelmäßig
ProblemmüllQuecksilberhaltige Abfälle, Akkus, verunreinigtes Heizöl, Medikamente, Farben und Lacke
Einmal im Jahr
AltreifenPKW-Reifen, LKW-Reifen, Motorradreifen
LandwirtschaftsfolienSilofolie, Abdeckfolie
Entsorgung von Kleinmengen Bauschutt

An verwertbarem und unverwertbarem Bauschutt können bis 1/2 m³ (500 Liter) abgegeben werden. Die Annahmegebühr beträgt je angefangene 10 Liter 0,50 Euro, das sind 25,00 Euro je 1/2 m³. Die Gebühr ist in bar beim Wertstoffhofbetreuer zu bezahlen.


Verwertbarer Bauschutt (Kantenlänge max. 80 cm):

  • Beton (bewehrt und unbewehrt),
  • Steine (frostsicher, wie Ziegel, Schwerbeton, Hohlblöcke, Kalksandsteine, Klinker, Pflaster)
  • Außenputz
  • Kies, Sand, Schotter
  • Sand- und Natursteine
  • Keramik, Porzellan (Geschirr, Sanitärobjekte)
  • Ton (Tonkrüge, Kannen, Pflanzgranulat, Blumentöpfe)
  • Unverwertbarer Bauschutt:
  • Gipskartonplatten (ohne/mit Styropor)
  • Gasbeton
  • Glasbausteine
  • Fehlböden (Gemische aus Stroh, Lehm, Aschen)
  • feuerfeste Gläser
  • Spiegel- und Fensterglas (auch Glaslampen)
  • Asphaltestrich (Teer- und Bitumenbasis)
  • Sackware Zement, Kalk, Mörtel

 

Weitere Informationen können Sie der Internetseite der Abfallwirtschaft des Landkreises Haßberge entnehmen oder bei den Mitarbeitern vor Ort erfragen.

Annahme von Sträucherschnitt

Sträucherschnittgut kann zur Zeit im Wertstoffhof abgegeben werden.

Verbrennen von Abfällen

Immer wieder gehen Beschwerden von Bürgern über das Verbrennen von Abfällen in den Gärten in der Gemeindeverwaltung ein.
Das Verbrennen von holzigen Gartenabfällen ist ausschließlich in den Monaten April und Oktober außerhalb von Ortschaften erlaubt. Allerdings muss das Material trocken sein, um starke Rauchentwicklung zu vermeiden. Solche Abfälle können jedoch jeweils im Frühjahr und im Herbst am Wertstoffhof abgeliefert werden.
Ebenso weist die Gemeindeverwaltung darauf hin, dass das Verbrennen von Plastik und Kunststoffmaterialien strengstens untersagt ist und mit einer Ordnungswidrigkeit geahndet wird. Der Rauch aus solchen Verbrennungen ist extrem gesundheitsschädlich.
Bitte nehmen Sie Rücksicht auf ihre Mitmenschen und auf unsere Umwelt und liefern solche Abfälle in unserem gemeindlichen Wertstoffhof ab.

In jedem Fall sind die Vorgaben für das Verbrennen pflanzlicher Abfälle einzuhalten!

 

 

Weitere Informationen zu Glascontainern und Sperrmüllentsorgung

Wertstoffinseln mit Container für Glas und Dosen sind in allen Gemeindeteilen vorhanden. Mittlerweile sind an den Standorten auch Altkleidercontainer der Firma DÄSA aufgestellt.

Aus gegebenen Anlass weißt die Gemeindeverwaltung darauf hin, dass die Einwurfzeiten bei Glascontainern strikt eingehalten werden.

In jüngster Zeit wurden der Gemeinde Beschwerden zugeleitet, dass zu späten Abendstunden noch Glas in die Container eingeworden wurde.
Bitte denken Sie daran, dass Anwohner sich durch diesen Lärm belästigt fühlen.

Die Sperrmüllabfuhr wurde zum 01.01.2012 im Landkreis Haßberge auf ein Abrufsystem umgestellt. Der Sperrmüll wird also nicht mehr wie bisher zwei Mal im Jahr zu einem bestimmten Termin als Straßensammlung abgeholt. Hierdurch ist es möglich, auch mehrmals im Jahr, eine haushaltsübliche Menge an angefallenen Sperrmüll zu entsorgen. Im Abfallkalender finden Sie genauere Informationen dazu. Ebenso können Sie dort eine Karte heraustrennen, mit der Sie die Abholung Ihres Sperrmülls anfordern können.
Nähere Informationen erhalten Sie direkt beim Abfallwirtschaftsunternehmen des Landkreises Haßberge (s. Adressen oben).
Kleinmengen bis zu 1 m³ Restsperrmüll oder Altholz können zu den Öffnungszeiten am Wertstoffhof abgegeben werden.
Ebenso kann Sperrmüll zu den Öffnungszeiten am Kreisabfallzentrum in Wonfurt abgegeben werden.