SitemapLage der GemeindeImpressum

Suche:

Wetter in Rauhenebrach

/ °C
Wetterlage

wetter.com

Veranstaltungskalender

Baugelegenheiten, Bauanträge


Neue Formulare für Bauantragsvorlagen

Die Bayerische Bauvorlagenverordnung wurde geändert und mit ihr neue Bauantragsvordrucke eingeführt.
Die Verordnung gilt ab 01.07.2011. Ab diesem Zeitpunkt sind die neuen Formulare für Bauanträge zu verwenden. Die bisherigen Vordrucke können noch für eine Übergangszeit bis 31.12.2011 benutzt werden.

Die neuen Formular sind als beschreibbare pdf-Dokumente im Internet unter
http://www.stmi.bayern.de/service/formulare/
abrufbar.

Herstellungsbeiträge für Wasser und Kanal

Zusatzbeiträge bei Neu- und Ausbaumaßnahmen
Nach den geltenden Bestimmungen der Beitrags- und Gebührensatzungen für die Wasserversorgung bzw. die Abwasserbeseitigung der Gemeinde werden Zusatzbeiträge erhoben, wenn durch bauliche Maßnahmen zusätzliche beitragsrelevante Geschossflächen geschaffen werden. Dies ist regelmäßig dann der Fall, wenn der Wohnraum erweitert wird oder wenn neue gewerblich genutzte oder nutzbare Räume geschaffen werden.
Die Gemeinde hat zwar in der Regel durch die eingereichten Bauanträge Kenntnis von den Maßnahmen. Die Beitragspflicht entsteht erst mit Abschluss der Baumaßnahme bzw. bei Wohnräumen mit deren Bezugsfertigkeit. Diesen Zeitpunkt kann die Gemeinde nicht ohne größeren Verwaltungsaufwand feststellen. Sie ist darauf angewiesen, dass der Bauherr bzw. der Beitragspflichtige dies der Gemeinde mitteilt, wozu er nach den Satzungsbestimmungen auch verpflichtet ist. Dies wird aber in der Regel immer wieder vergessen, obwohl die Gemeinde ihrerseits die Bauherren regelmäßig schriftlich von der Beitragspflicht unterrichtet und entsprechende Rückmeldevordrucke beilegt. Dadurch kann es natürlich vorkommen, dass Beiträge auch noch für eine schon länger zurück liegende Baumaßnahme erhoben werden, weil für die Beitragsforderung der Gemeinde die Verjährung nicht eintritt, wenn Sie diese Anzeige unterlassen. Die Gemeinde muß nicht von sich aus nachforschen, ob die beitragspflichtige Nutzung aufgenommen wurde. Dies können Sie vermeiden, wenn wir die Fertigstellungsanzeige sofort nach Abschluss der Maßnahme erhalten. Am besten Sie reichen die Fertigstellungsanzeige (Anzeige der Aufnahme der beabsichtigten Nutzung) für das Landratsamt bei der Gemeinde ein. Wir werten dies dann als offizielle Anzeige im Sinne der satzungsrechtlichen Bestimmungen. Nachdem heute fast jeder einen PC mit Internetanschluss zu Hause hat, können Sie uns die Mitteilung aber natürlich auch per E-mail übermitteln (gemeinde@rauhenebrach.de).

Katasterauszug und amtliche Lagepläne für den Bauantrag

Bauherren können den amtlichen Lageplan und den Katasterauszug für ihren Bauantrag bei der Gemeindeverwaltung im Rathaus Untersteinbach erhalten. Bauwerber müssen dann nicht mehr beim Vermessungsamt Schweinfurt die Bestellung aufgeben, sondern erhalten den Flurkartenauszug und die Eigentümerdaten der benachbarten Flurstücke sofort ausgehändigt.
Die Kosten belaufen sich auf 36,00 € pro Auszug.
Die Nutzung des Dienstes ist ein Angebot zur Unterstützung der Bauwerber im Baugenehmigungsverfahren. Dem Bürger steht selbstverständlich auch weiterhin der Weg zu seinem Vermessungsamt offen.
Nähere Auskünfte erteilen Frau Pfrang/Frau Adam, Telefon 09554/922112