SitemapLage der GemeindeImpressum

Suche:

Wetter in Rauhenebrach

0 / 1 °C leichter Schnee - Schauer
Wetterlage

wetter.com

Veranstaltungskalender

Abfallbeseitigung in den Friedhöfen

Aus gegebenem Anlass weist die Gemeindeverwaltung darauf hin, dass Grablichter und Ähnliches nicht in die Abfallgrube, sondern in die dafür extra aufgestellten Behälter gegeben werden müssen.
Ebenso bitte in die Abfallgrube keine Plastikabfälle werfen, die sonst wieder zeitaufwendig per Hand heraussortiert werden müssen, da die Abfälle aus den Abfallgruben zu einer Kompostierungsanlage gebracht werden.

Bestattungswesen

Für die Friedhöfe der Gemeinde besteht eine Friedhofssatzung in der die Benutzung der gemeindlichen Bestattungseinrichtungen geregelt ist.

In dieser Satzung ist auch festgelegt, dass z.B. gewerbliche Arbeiten auf den Friedhöfen von der Gemeinde genehmigt werden müssen. Die Gewerbetreibenden haben diese Genehmigung bei einer erstmaligen Tätigkeit auf einem unserer Friedhöfe bei der Gemeinde zu beantragen. Sie erhalten dann eine Erlaubnis auf Widerruf.
Weiterhin bestimmt die Satzung, dass die Errichtung von Grabmalen, Grabplatten, Grabtafeln, Einfassungenn usw. nur nach vorheriger Genehmigung durch die Gemeinde zulässig ist. Der Antrag auf Genehmigung ist mindestens 4 Wochen vor dem beabsichtigten Beginn der Arbeiten bei der Gemeinde einzureichen. Dabei ist eine genaue Beschreibung der Anlagen die errichtet werden wollen mit vorzulegen. Insbesondere sind Größenmaße und die Materialart anzugeben.
Weitergehende  Auskünfte zum Bestattungswesen in der Gemeinde Rauhenebrach erhalten Sie  bei Herrn Brandt, Telefon 09554/922112.

Abbuchung der Friedhofs-Pflegegebühren

Die Friedhofspflegegebühren werden  ab sofort  mit dem Jahresbetrag von 10,00 Euro abgebucht. Wer keine Einzugsermächtigung erteilt und diese Gebühr noch nicht von sich aus überwiesen hat, sollte dies in diesen Tagen ebenfalls erledigen, da die Gebühr grundsätzlich am 01.01. jeden Jahres fällig ist.